Wir unterstützen Michaela!

Michaela Lex leidet an der Myalgische Enzephalomyelitis (ME).

Die Kulturblos’n Mariakirchen versucht wo immer es geht, sie und ihre Familie zu unterstützen, hier ein kurzer Überblick.

Unterstützen auch Sie die Petition an das Gesundheitsministerium. Hier wird gefordert, dass die Myalgische Enzephalomyelitis (ME), an der auch Michaela Lex und weitere 300.000 Personen in Deutschland leiden anerkannt und Gelder für die Forschung bereitgestellt werden.

Wir hoffen und bitten, dass sich möglichst viele Personen an dieser Petition beteiligen.

Spendenübergabe Herbst 2020 

Im 19. September 2020 veranstaltete die Kulturblosn die Hippie Flower Power Party 2020. Durch Mitglieder wurden liebevoll Haarkränze geflochtenen und diese gegen eine Spende zu Gunsten Michaela Lex abgegeben. Die Erlöse daraus, einer Spende der Kulturblosn, durch private Spenden und durch die Spende des Frauenbundes ergab sich schließlich die stolze Summe von 1.000 Euro. Die Spende wurde Anfang November 2020 an die Familie Lex übergeben.

Spendenübergabe durch Erlös der Mariakirchner Passion 2018

Am 1. Mai 2018 übergab die Kulturblos’n Mariakirchen an den Vater von Michaela Lex eine Spende von 5.000 Euro. Dieser Betrag stammt aus dem Erlös der Mariakirchner Passion 2018. Gerührt und erfreut nahm Reinhard Lex die großzügige Spende zusammen mit einem Blumenstrauß entgegen und bedankte sich im Namen seiner Tochter bei den Mitwirkenden der Mariakirchner Passion. Ein Teil von ihnen war bei der Spendenübergabe im Kostüm anwesend. Details hierzu in den Presseberichten von der Landauer Zeitung und der Passauer Neuen Presse.

Mariakirchner Passion im März 2018

Die Kulturblos’n Mariakirchen unterstützt mit dem Erlös aus der Mariakirchner Passion 2018 die 24-jährige, schwerkranke Michaela Lex aus Neuschönau im Bayerischen Wald. Michaela leidet unter einer sehr schweren Form von Myalgische Enzephalomyelitis/Chronic Fatigue Syndrom (ME/CFS). Sie verbringt ihr Leben in einem abgedunkelten Raum, weil jeder Lichtstrahl und jedes Geräusch Schmerzen verursachen. Von der Krankenkasse erhält sie hier keine Unterstützung.

Die Kulturblos’n möchte mit der Leidensgeschichte Jesu auch auf die Leidensgeschichte dieser jungen Frau und weiterer 300.000 Betroffenen in Deutschland aufmerksam machen. Unser Ziel ist es, nicht nur eine Geldspende zu überreichen, sondern dass dieses Thema wieder in Presse auftaucht und vielleicht den einen oder anderen Leser dazu ermuntert es uns gleich zu tun.

Details über Michaela in einem Pressebericht vom Grafenauer Anzeiger im Jahr 2015.

Spendenkonto Michaela Lex: Sabine Ranzinger, Verwendungszweck : Michaela Lex IBAN: DE 69740900000302536080 BIC: GENODEF1PA1